Schlagwort-Archive: online casino

Boom der Online-Casinos nimmt weiter zu

Das Online-Glücksspiel zieht immer mehr Menschen in seinen BannDass Online-Casinos mittlerweile keine vorübergehende Trenderscheinung mehr sind, dürfte jedem Beobachter der Szene klar sein. Das zeigt nicht nur der Umstand, dass vor ein paar Jahren mit dem sogenannten „Northern Bear Casino“ sogar das erste Online Casino, das von amerikanischen Ureinwohnern geführt wird, seine imaginären Tore geöffnet hat.

Die Vorteile von Online-Casinos liegen auf der Hand: Anders als bei Spielbanken und Präsenz-Casinos kann man bei ihnen ganz bequem von zu Hause aus zocken. Dabei gibt es weder eine Kleiderordnung noch eine Sperrstunde. Für viele ambitionierte Glücksspieler bieten Cyber-Poker, -Roulette oder -Black Jack aber noch ein weiteres großes Plus: Sie können gleichzeitig bei mehreren Spielen teilnehmen und haben so eine noch größere Chance auf satte Gewinne. Außerdem kann man auch per Zahlungsdienste wie Paypal zahlen.

Seit Jahren nimmt das Angebot der Online-Casino-Anbieter immer weiter zu. Neben den klassischen Casinospielen und Slot-Games sprießen immer wieder neue Glücksspiele aus dem Boden, die die Spieler in ihren Bann ziehen sollen. Immer wieder wird dabei auch auf neuartige Grafiken oder 3D-Simulationen gesetzt. Der Fantasie sind bei den Onlinespielen genauso wenig Grenzen gesetzt wie der Zeit, die ein Spieler damit verbringt.

Die Onlineanbieter übertrumpfen sich regelmäßig mit ihren Angeboten für Neueinsteiger und schütten immer wieder neue Boni aus, die den Wettbewerb unter den Onlinecasinos weiter anheizen. Deshalb ist es wichtig als Spieler den Überblick zu behalten, denn die Online Casinos Deutschland unterscheiden sich schon in einigen Punkten und Eigenschaften. So gibt es bei den Anbietern eine verschiedene Anzahl an Freispielen oder unterschiedlich viel Startkapital. Außerdem dauert das Auszahlen der Gewinne nicht bei jedem Casino gleich lange. Ein Vergleich der Online-Anbieter lohnt sich also in jedem Fall.

Weiterlesen

Mobiles Glücksspiel auf dem Vormarsch

Casinospiele und Sportwetten werden immer öfter auch von dem Smartphone aus getätigtDie Forschungsgruppe yStats.com, die im Auftrag von Firmen Marktforschungen betreibt, bestätigt in ihrem neuesten Bericht einen Trend, den man in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens beobachtet: Auch, wenn es um Glücksspiel und Sportwetten geht, greifen immer mehr Menschen nach dem Smartphone, um aktiv zu werden. Wie Uli Hoeneß, der so Millionen an der Börse verdient haben soll, ist das mobile Angebot gefragt wie noch nie. Insgesamt beherrschen zwar immer noch die Präsenzcasinos die Branche, aber Online Casinos verzeichnen immer mehr Benutzer. Gerade die jüngeren unter den Glücksspielern vertrauen dabei immer mehr dem mobilen Telefon oder dem Tablet-PC.

Interessanterweise wird die Kapazität des mobilen Nutzungsverhaltens der Westeuropäer durch das der Menschen im arabischen und türkischen Raum sogar noch übertrumpft. Dort ist der Anteil der Smartphone-Zocker noch höher.

Die Marktanalyse ist als klarer Anhaltspunkt für einen Trend zu werten, dem die Anbieter von Onlinecasinos nun nachgehen werden, wenn sie diesen nicht bereits bedienen und entsprechende Casino Apps anbieten. Klar scheint, dass der moderne User mobil sein möchte, aber dabei keinesfalls auf Roulette, Black Jack oder Poker verzichten möchte. Gerade beim Thema Sportwetten lässt sich die Brücke zum mobilen Broker, der seine Aktiengeschäfte von unterwegs tätigt, leicht schlagen. Gerade gehobene Präsenzcasinos dürften ihren eigenen Reiz allerdings wohl nicht so leicht verlieren und von der Verschiebung des Nutzerverhaltens nicht oder lediglich marginal betroffen sein.

Bild: Stuart Miles / freedigitalphotos.net

Promo Codes befeuern den Wettbewerb

Mittlerweile gibt es so viele Online-Casinos und Glücksspielanbieter im Internet wie Sand am Meer. Verständlich ist, dass diese Tatsache dem Verbraucher bzw. Spieler zugute kommt. Die Internetseiten buhlen um jeden einzelnen User. Um im Konkurrenzkampf zu bestehen, nehmen immer mehr Betreiber den Weg über sogenannte Promotion-Codes, also Buchstaben- und Zifferkombinationen, durch die man beispielsweise ein bestimmtes Anfangsbudget bei der Anmeldung bei einem Online-Casino bekommt.

Promo Codes bieten ein lukratives Startkapital für neue UserWer da nicht zuschlägt, ist selber schuld. Denn die Internetrecherche nach Gutschein-Codes für die ganz persönliche Lieblings-Glücksspielseite lohnt sich zumeist. Bis zu 30 Euro kann man so bei den meisten Anbietern einheimsen. Meist gelten diese Promo-Codes dann aber nur für Neuanmeldungen, was bei einigen Nutzern dazu führt, dasss diese sich bei vielen verschiedenen Anbietern registrieren, um von dem Willkommensgeschenk zu profitieren. Viele Casinos findet man sogar schon auf extra dafür zugeschnittene Internetseiten, die es sich zum Ziel gemacht haben, dem User immer die neuesten Möglichkeiten des kostenlosen Spielvergnügens aufzuzeigen.

Natürlich sollte man darauf achten, dass man durch die Eingabe dieser Codes keine weiteren Verpflichtungen eingeht, aber das ist nunmal wie bei jeder Registrierung im Internet zu beachten.

Ähnliche Promotion-Angebote gibt es im Übrigen auch für Sportwettenanbieter, bei denen man so auch die Chance hat auf ein solides Anfangskapital.

Die Geschichte des Roulette-Spiels

Man findet wohl kaum ein Casino, in dem es keinen Roulette-Tisch gibt. Egal, ob nach französischen oder amerikanischen Regeln gespielt wird: Roulette gehört zu den weltweit am häufigsten gespielten Casinospielen.

Erfunden wurde dieses außergewöhnliche Spiel jedoch nicht in Frankreich, wie man vielleicht vermuten würde, sondern im Italien des 17. Jahrhunderts, wo es seine Wurzeln wohl im mittelalterlichen Rad der Fortuna hat. Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurde Roulette dann nach Frankreich gebracht. 1806 wurde es durch Napoleon Bonaparte im Pariser Palais Royal eingeführt, wo es bis 1837 neben Pharo und Rouge et noir gespielt wurde.

Nach 1837 wurde das Roulettespiel an Spielbanken in Wiesbaden, Baden-Baden und Bad-Homburg eingeführt. Nach der Reichsgründung mussten mit Jahresende 1872 alle deutschen Spielbanken schließen und wurde erst wieder 1933 durch die Nationalsozialisten eröffnet. Nach dem Krieg führte das Glücksspielverbot zur Blütezeit des Fürstentums Monaco, wo große Spielbanken große Umsätze mit Spielen wie Roulette, Black Jack oder Poker machten.

Heute wird Roulette fast auf der ganzen Welt nach den gleichen Regeln gespielt. Teilweise gibt es sogar reine Roulette Casinos. In Zeiten der Online-Casinos ist das Spiel mit den schönen französischen Anweisungen („Rien ne va plus.“) auch im Internet nicht mehr wegzudenken und ein fester Bestandteil vieler Internetseiten.

Gerade online wächst die Anhängerschaft von Roulette stark. Eine Seite ist beispielsweise www.roulettespielen.net die sehr viele Fans hat.

Regierung verbietet Spielautomaten in Ungarn

Um die Ärmsten der Gesellschaft vor dem wirtschaftlichen Untergang zu bewahren, hat die Regierung in Budapest nun mehrere Tausend Spielautomaten in Gaststätten und Spielhöllen verboten. Der Staat sehe nicht ein, dass die Sozialhilfe in den Glücksspielautomaten landen dürfe.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass der ungarische Staat plant, die dadurch ausfallenden Steuereinnahmen durch die Besteuerung des Online-Glücksspiels zu ersetzen. Wie ein solches Steuergesetz allerdings umgesetzt und kontrolliert werden soll, ohne dabei die Persönlichkeits- und Datenschutzrechte eines jeden Bürgers einzuschränken, gaben die Politiker zunächst nicht bekannt.

Ausgenommen von dem Verbot sind übrigens Spielautomaten in konzessionierten Casinos und Spielbanken in Ungarn.

Baccara – Spielregeln und Tipps

Das Kartenspiel Baccara wird in fast jedem Casino und bei vielen Online-Anbietern angeboten.

Das Besondere an Baccara ist, dass man nicht unbedingt mitspielen muss, um zu gewinnen. Man hat auch die Möglichkeit auf einen Sieger oder ein Unentschieden zu wetten. Wenn man seine Wette gewonnen hat, bekommt man fast den doppelten Einsatz (abzüglich 5 % Kommission) zurück.

Am Anfang des Spiels erhalten alle Spieler und der Croupier 2 Karten. Je nach Spielverlauf darf später dann noch eine dritte Karte geordert werden. Die Wertigkeit der Karten entspricht dem aufgedruckten Wert. Das Ass zählt als 1 und Bube, Dame und König zählen jeweils 0.

Ziel des Spiels ist es letztendlich so nahe wie möglich an den Wert 9 heranzukommen.
Wenn nun ein Spieler oder der Croupier gleich nach den ersten paar Karten 8 oder 9 Punkte erhält, hat dieser das Spiel gewonnen und bekommt den doppelten Einsatz zurück. Dieses Phänomen wird „Natural“ genannt.

Nur wenn die Summe aus den ersten beiden Karten weniger als 6 beträgt, hat der Spieler oder der Croupier die Chance eine dritte Karte zu ziehen.

Hat nun ein Spieler oder der Crouier das Glück, gleich nach den ersten Karten eine acht oder eine neun zu erhalten, dann hat dieser sofort die Runde gewonnen und erhält den doppelten Einsatz zurück.

Die Grundlagen dieses Spiels sind also nicht sonderlich schwer zu verstehen und können jederzeit durch Spielpraxis im Casino oder online erweitert werden.