Archiv der Kategorie: Einarmiger Bandit

Spielautomaten – Aufregender Zeitvertreib im World Wide Web

Spielautomaten sind bei vielen Casinobesuchern beliebt.In Gaststätten findet man sie meist in einer Ecke oder, seit dem geltenden Rauchverbot, in extra dafür abgetrennten Räumen. Spielautomaten erfreuen sich seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Angefangen hat alles mit einer 1889 von Charles Fey erfundenen 3-Walzen-Maschine, die später dann unter dem Namen „Einarmiger Bandit“ bekannt wurde. Kaum ein Spieler weiß aber, welch große Gesetztessammlung sich mit dem verantwortungsbewussten Einsatz von Spielautomaten beschäftigt. So ist zum Beispiel reglementiert, dass in Gaststätten maximal 3 und in Spielhallen höchstens 12 Automaten in einem Raum verfügbar sein dürfen. Sowohl der Verlust, der pro Stunde für den Spieler maximal 80 Euro betragen darf, als auch der Gewinn, der pro Stunde nicht höher als 500 Euro ausfallen darf, werden vom Gesetzgeber vorgegeben. Genau wie die Regelung, dass in Spielhallen keine Alkohol enthaltenden Getränke verkauft werden dürfen und generell das Spielen an Automaten erst ab einem Alter von 18 Jahren erlaubt ist, sollen diese Regelungen dazu beitragen, dass sich beim Spieler keinerlei Form von Spielsucht oder psychische Abhängigkeit entwickeln kann.

Damit diese Gesetze auch eingehalten werden, gibt es entsprechende Prüfungen der Gaststätten beziehungsweise Spielhallen durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) und auch die sogenannten Slot-Machines werden durch unabhängige, vereidigte und öffentlich bestellte Sachverständige regelmäßig alle 2 Jahre geprüft. Das gilt natürlich auch für die bekannten Gauselmann Spielautomaten.

Natürlich gibt es seit vielen Jahren auch jede Menge Angebote für Fans von Spielautomaten im Internet, die aber ebenfalls den geltenden Gesetzen unterliegen. Die Anzahl von Online-Casinos steigt seit Jahren enorm und trotzdem scheint die Nachfrage nicht zu stagnieren. Neben dem Online-Poker, dem Black-Jack und dem Rouelette-Spiel bilden die Spielautomaten online eine der großen Säulen und werden minütlich von Spielern auf der ganzen Welt genutzt. Nach dem bekannten Kassenschlager Book of Ra freuen sich seit kurzer Zeit auch weitere Spielautomaten großer Beliebtheit, die sich ganz einfach im Internet ausprobieren lassen. Vorbeischauen lohnt sich also, auch auf der Seite der Branchengröße Merkur Online.

Informieren Sie sich auf unserer Seite zu den wichtigsten Fakten zu Online-Casinos und auch Sportwetten. Denn, wer die umfassende Kenntnis über das Spiel besitzt, hat auch bessere Chancen auf regelmäßige Gewinne.

Bild: David Castillo Dominici / FreeDigitalPhotos.net

Einarmiger Bandit – Spielregeln und Tipps

Bereits 1897 entwarf der nach Kalifornien ausgewanderte Schwabe Charles August Fey die erste Glücksspielmaschine, die passend zu dem an der Seite befestigten Zugarm daraufhin „Einarmiger Bandit“ genannt wurde. Der einarmige Bandit ist meistens in Casinos anzutreffen und sollte nicht mit den bekannten Geldspielautomaten verwechselt werden, die man in Gaststätten, Kneipen oder Spielhallen finden kann. Die einfache Bedienung machen den einarmigen Banditen zu einem beliebten Zeitvertreib mit guten Gewinnaussichten.

Den einarmigen Banditen findet man nicht nur in Las VegasUm an einem einarmigen Banditen zu spielen, wirft man einfach einen Jeton in den Geldeinwurf „Slot“ und zieht dann an dem Hebel beziehungsweise drückt auf den SPIN-Button. Die Trommeln fangen nun an zu rotieren und stoppen dann zufällig mit den Symbolen an der Spiel- Linie (eine horizontale Linie vor den Rädern). Wenn die angezeigte Symbolkombination der einer in der Gewinnauszahlungstabelle erwähnten Kombinationen entspricht, hat man den entsprechenden Betrag gewonnen und kann sich über Echtgeld freuen. Das Guthaben in der Maschine erhöht sich dementsprechend automatisch. Verfolgen kann man dies an der CREDIT-Anzeige.

Die Gewinnauszahlungen und entsprechenden Quoten sind in einer Gewinnauszahlungstabelle verzeichnet, die sich bei den meisten Automaten am oberen Ende neben dem Münzeinwurf befindet.

Wenn man ein Spiel beenden möchte, drückt man einfach auf den COINS-OUT-Button und die Geldstücke fallen anschließend aus der Maschine.

Jeder einarmige Bandit ist anders und bietet ein neues aufregendes Spiel. Versuchen Sie Ihr Glück doch mal.

Einarmiger Bandit – Spielregeln und Tipps zum Slot-Spiel

Bereits 1897 entwarf der nach Kalifornien ausgewanderte Schwabe Charles August Fey die erste Glücksspielmaschine, die passend zu dem an der Seite befestigten Zugarm daraufhin „Einarmiger Bandit“ genannt wurde. Der einarmige Bandit ist meistens in Casinos anzutreffen und sollte nicht mit den bekannten Geldspielautomaten verwechselt werden, die man in Gaststätten, Kneipen oder Spielhallen finden kann. Die einfache Bedienung machen den einarmigen Banditen zu einem beliebten Zeitvertreib mit guten Gewinnaussichten.

Um an einem einarmigen Banditen zu spielen, wirft man einfach einen Jeton in den Geldeinwurf „Slot“ und zieht dann an dem Hebel beziehungsweise drückt auf den SPIN-Button. Die Trommeln fangen nun an zu rotieren und stoppen dann zufällig mit den Symbolen an der Spiel- Linie (eine horizontale Linie vor den Rädern). Wenn die angezeigte Symbolkombination der einer in der Gewinnauszahlungstabelle erwähnten Kombinationen entspricht, hat man den entsprechenden Betrag gewonnen und kann sich oftmals über Poker Echtgeld freuen. Das Guthaben in der Maschine erhöht sich dementsprechend automatisch. Verfolgen kann man dies an der CREDIT-Anzeige.

Die Gewinnauszahlungen und entsprechenden Quoten sind in einer Gewinnauszahlungstabelle verzeichnet, die sich bei den meisten Automaten am oberen Ende neben dem Münzeinwurf befindet.

Wenn man ein Spiel beenden möchte, drückt man einfach auf den COINS-OUT-Button und die Geldstücke fallen anschließend aus der Maschine.

Jeder einarmige Bandit ist anders und bietet ein neues aufregendes Spiel. Versuchen Sie Ihr Glück!